Das ehemals so mächtige Rudel, der donnernden Hufe, brach auseinander. Die Tochter der früheren Alphas sucht alte und neue Rudelmitglieder zusammen um das Rudel wieder Aufleben zu lassen. Bist du einer dieser Rudelmitglieder??
 
StartseiteGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Beute

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Reina
Alphas
avatar

Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 17.05.14
Alter : 19
Ort : Immer bei meinem Rudel

BeitragThema: Die Beute   Di Mai 27, 2014 3:05 pm

Lemminge:


Lemminge sind weniger häufig Beute, als andere Tiere. Sie sind einfach zu klein
und den Aufwand nicht wert. Allerdings werden sie häufig von Welpen
und Jährlingen gejagt. So üben sie ihre Fähigkeiten und können
sich auspowern. Trotz ihrer Größe sind Lemminge sehr schnell,
wenn es darum geht sich durch Gras und Unterholz fort zu bewegen,
nur um dann in ihrem Bau zu verschwinden.
In der Wasserstille jedoch, sind sie eine wichtige Nahrungsquelle.
Sie vergraben sich im Schnee und halten dort ihren Schlaf. Hört man sie
unter der Schneedecke, so kann man mit einer geschickten Jagdtechnik
die Schneedecke durchstoßen und sie im Schlaf erwischen.


Lachs:


Lachse sind eine wichtige Nahrungsquelle, vor allem in der Wassersteige
und der Wasserfülle. Zwar muss man aufpassen, dass man nicht
von den Wellen mitgerissen wird und sollte sich nicht zu nahe an die Bären heran wagen,
die ebenfalls die Lachse fressen, aber trotzdem ist es das wert.
Die Lachse kommen in Massen und zwei ein Dutzend Lachse können
ein Rudel gut satt machen.


Feldhasen:


Gerade im Moorland oder auf den ewig grünen Wiesen, findet man Feldhasen.
Sie zu fangen braucht Geschick und Teamgeist. Die Hasen sind schwer zu fangen,
da sie schnell und wendig sind. Die Feldhasen sind eine beliebte,
aber nicht lebenswichtige Beute. Im Team sind sie recht leicht zu fangen,
die Jagten dauern nicht so lange und laugen das Rudel nicht so sehr aus,
wie andere Beutetiere. So ist es nicht tragisch, wenn eine Jagd daneben geht.


Wildschafe:


Diese stämmigen Tiere leben hauptsächlich im Moorland
oder in der nähe von Felsen und Bergen.
Sie sind eine beliebte Beute, da an ihnen viel Nahrhaftes dran ist.
Besonders schnell sind sie auch nicht, was sie zur perfekten Beute macht.
Jedoch sind sie fast nicht zu fangen, sobald sie Felsen unter den Hufen haben.
Die Berge sind ihr Element und kaum ein Wolf vermag sie in ihrem Element
zu fangen. Darum muss man dafür sorgen,
dass sie nicht die Gelegenheit bekommen in ihr Element einzutreten.


Wildschweine:


Keine Beute die man einfach so Jagt. Wildschweine sind eher unbeliebt,
da sie so wehrhaft sind und Verletzungen bei einer Jagd vorprogrammiert sind.
Ihr Haut ist außerdem sehr Ledrig und schwer zu durchdringen,
was das Töten schwierig macht. Im Großen und Ganzen ist es
keine lohnenswerte Beute, aber ist man am verzweifeln,
ist das Rudel am Verhungern wegen einer starken Wasserstille,
dann sieht das plötzlich ganz anders aus.


Rehe:


Häufig vorkommende Beute. Wenn sich das Rudel in der Nähe der Wälder befindet,
jagen sie häufig ein Reh. Sie sind schnell und schreckhaft
was ein anschleichen unmöglich macht, hier kommt es hauptsächlich auf Taktik an.
Man sollte sie in Richtung offenes Gebiet scheuchen, dort sind die fast hilflos.


Hirsche


Die große Geschwister der Rehe, sie sind viel gelassener,
als ihre schreckhaften Verwandten und halten sich fast nur im Wald auf,
jedoch wandern sie ein paar mal in einem Wasserlauf zum Fluss
und ziehen dann wieder zurück. Hirsche werden nur angegriffen,
wenn sie Verletzt sind, alles andere würde keinen Erfolg bringen.
Die Wölfe sehen ab und an bei den Hirschen vorbei
und sehen nach dessen Gesundheitszustand, zeigt einer Anzeichen einer Verletzung
oder Krankheit werden die Chancen einer erfolgreichen Jagd abgewogen
und je nachdem gewartet, bis das Tier schwächer wird oder zugeschlagen.


Wisente:


Die Wisente gaben dem ehemaligen Rudel ihren Namen, Das Rudel der donnernden Hufe.
Gejagt werden hier zwar nur Junge und kranke Tiere,
aber die Wisente sind die die wichtigste Nahrungsquelle für die Wölfe,
ohne sie könnten sie nicht überleben, ein erlegtes Tier kann dem Rudel lange Zeit
den Magen füllen und gerade im Winter ist diese Gabe kostbar.
Viele Tiere sterben während sie den Fluss überqueren um weiter zu ziehen
und die Wölfe nutzen das um am Flussufer auf Beute zu lauern wenn es soweit ist.


__________________

WICHTIG!
Ich garantiere nicht für den Wahrheitsgehalt, der hier stehenden Informationen. Einige Infos sind
absichtlich abgeändert oder hinzu gefügt.
Diese Tiere leben nicht alle an den selben Lebensräumen und begegnen sich unter Umständen nie.
Die Bilder sind zu ihren Quellen verlinkt.

Außerdem werden außer den hier gezeigten Tieren auch noch andere gejagt. Z.B. Mäuse, Eichhörnchen, oder Vögel,
aber diese stehen nicht hier auf dem Speiseplan. Das hier ein Tier nicht steht heißt also nicht
das es im RPG nicht gefangen werden kann, aber die hier gezeigten Tiere sollten die häufigste Beute sein.

Falls ihr noch Fragen habt oder euch Dinge auffallen die ihr Korrigieren oder Verbessern würdet,
schreibt mir doch eine PN.
Viel Spaß beim play'n!!

LG Reina
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Beute
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lahja, des Wahnsinns Beute | Rudellose
» Stein malt Katzen für euch [Closed]
» [Armada] Die Beute der "Frontier"
» Die Beute

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Das Phönixrudel :: Vor dem RPG! :: Infos-
Gehe zu: